Applaus für diesen Gin

Ab nach Stuttgart –  genauer gesagt zum Team des Applaus Dry Gins aus der Landeshauptstadt von Baden-Württemberg. Hinter dem Gin steht vor allem Dr. Hans-Otto Frey, ein Obstbrenner aus Wolfschlugen mit langjähriger Erfahrung im Destillieren.

Optisch ist der Gin ein Traum für jeden designaffinen Betrachter. Das Motto „Manege frei“. Die Farbtöne und Typographie sind perfekt in Einklang gebracht worden. Der Zettel am Flaschenhals erinnert an eine Fahne an der Spitze eines Zirkuszeltes und ist ein toller „Eyecatcher“. Viele kleine Details schmücken den 43 % Gin und hinterlassen einen wirklich interessanten ersten Eindruck.

24 Botanicals werden im Applaus Dry Gin verarbeitet, dazu gehören Wachholder, Rosmarin, Koriander, Ingwer, Zitrusfrüchte und Zimt.

Im ersten Geruchstest ist natürlich eine Wacholdernote zu erkennen, dazu gesellt sich der Geruch von Zitrusaromen und Zimt. Der Gesamteindruck in der Nase ist sehr überraschend und das im positiven Sinne.

Im Tasting nehmen wir einen komplexen und eleganten Geschmack wahr. Natürlich kommt der Wachholder hier zur Geltung, aber auch die Zimtnote ist ganz klar zu erkennen. Wir würden sagen, der Gin schmeckt eher süßlich, untermalt mit einer Zitrusnote, was ihn wiederum sehr interessant macht.

Als Gin Tonic, in diesem Fall mit Thomas Henry Tonic Water glänzt der Applaus Gin weiter. Mit viel Eis entfalten sich die Wacholder-, Zimt- und Zitrusnote unserer Meinung nach noch stärker.

„Mange frei“ für den Applaus Gin aus Stuttgart. Ein tolles Gesamtresultat und ein klarer Qualitätsgin, den wir recht herzlich beim „Guten Zeug“ willkommen heißen.

Die Fakten:

Name: Applaus Dry Gin
Land: Deutschland (Baden-Württemberg)
Alkohol: 44 %
Bottle: 0,5 Liter Glasflasche
Botanicals: Wachholder, Rosmarin, Koriander, Ingwer, Zitrusfrüchte und Zimt. (Insgesamt 24)
Tonics: Thomas Henry Tonic Water oder GENT Tonic Water

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.