Clouds Gin aus der Schweiz

Ein Barchef aus der Schweiz und eine Brennerei mit 100-jähriger Tradition. Beste Voraussetzung für einen tollen Gin, den wir uns heute etwas genauer ansehen möchten. Die Rede ist vom Clouds Gin der von Andreas Kloke von der Züricher „Clouds Bar“ gemeinsam mit der Brennerei Humbel aus Stetten ins Leben gerufen wurde. Die Spezialitätenbrennerei liegt Wert auf heimische Botanicals aus der Schweiz und hohe Bioqualität. Geführt wird die Brennerei aktuell in der dritten Generation.

Die grüne 0,7 Liter Glasflasche ist ein echtes „Schmankerl“ was das Design angeht. Die untypische kantige Form der Flasche sticht sofort in jedem Regal hervor und verleiht dem 42 % Destillat einen tollen ersten optischen Eindruck. Dass es sich hier um einen Gin handelt, ist schwer von der Hand zu weisen, da auf der Vorder- und Rückseite groß das Wort GIN platziert ist. Auf der Seite finden wir noch ein paar Informationen über die Botanicals des Clouds Gins, sowie die Bio-Zertifizierung. Am Deckel ist noch das Logo platziert und somit kann der Gin im Auge schon mal punkten.

In der Flasche finden dann neben Wacholder auch Orangen, Mandarinen, Thymian, Salbei, Zitronen, Kardamom und Kirschen ihren Platz. Die Kirsche, sowie der Salbei machen uns schon etwas neugierig und so freuen wir uns auf unser Nosing und Tasting.

Beim Öffnen der Flasche begegnet uns eine leichte Wacholdernote gepaart mit Zitrusaromen. Auch Salbei und etwas Kirsche kommen zum Vorschein. Der Gin wirkt frisch und angenehm.

Im Geschmack treffen wir eine sehr leichte Wacholdernote. Zitrusaromen und Thymian tanzen auf der Zunge – auch die Kirsche können wir schmecken. Am Gaumen und im Abgang ist der Gin recht weich und lässt keine starke Alkoholnote zu. Der Gin schmeckt pur sehr gut. Auch nach mehreren Sekunden bleibt ein interessanter und angenehmer Geschmack im Mund zurück.

Voller Freude geht es nun an unseren Gin Tonic Test mit dem Clouds Gin. Dazu haben wir uns für einen Gentleman´s Tonic Water entschieden. Gemeinsam mit dem Gin bekommen wir einen wirklich wunderbaren Gin Tonic. Das Tonic untermalt die Aromen des Gins und kann von uns einfach nur empfohlen werden! Weiter haben wir bei unserem Tasting auch ein Schweppes Premium Mixers Hibiskus und ein Fever-Tree Tonic verwendet. Das Schweppes Hibiskus verändert natürlich etwas den Geschmack des Gins, trotzdem ergibt sich eine tolle Kombination. Auch das Fever-Tree Tonic Water eignet sich perfekt als Mixer für den Clouds Gin.

Die Schweizer wissen wie guter Gin geht. Der Clouds Gin hat uns im kompletten Eindruck überzeugt. Ein tolles Produkt, welches verschiedene Kombinationsmöglichkeiten mit sich bringt. Der Clouds Gin gehört somit natürlich zum „Guten Zeug“.

Die Fakten:

Name:  Clouds Gin
Land: Schweiz (Zürich & Stetten)
Alkohol: 42 %
Bottle: 0,7 Liter Glasflasche
Botanicals: Wacholder, Kirsche, Thymian, Kardamom, Salbei, Zitrone, Orange, Mandarine
Tonics: Gentleman´s Tonic Water, Fever-Tree, Schweppes Premium Mixer

Mehr zum Clouds Gin: www.humbel.ch

 

*Humbel hat uns den Gin für unseren Test zur Verfügung gestellt