Das Machtzentrum der Kirche – Der Vatikan

Wer nach Rom reist, der kommt an ihm nicht vorbei – dem Vatikan. Egal ob man aus einer Glaubensrichtung kommt oder nicht, ein Tag im Vatikanstaat ist unausweichlich.

Der Vatikan hat so einiges zu bieten. Vorneweg, natürlich der prächtige Petersdom, das Symbol der katholischen Kirche und ein unglaublich beeindruckendes Bauwerk. Von vielen Ecken Roms springt einem die Kuppel der „BASILICA SANCTI PETRI“ ins Auge. Der Innenraum des Doms lässt einen einfach nur staunen. Erst hier wird einem die Größe der „Kathedrale“ richtig bewusst und die unzählbaren Statuen und Verzierungen laden zum entdecken ein. Unbedingt sollte man die Katakomben besuchen, wo 23 Päpste ihre letzte Ruhe fanden.

Nach dem Besuch in die letzten Ruhestädte der Päpste sollte man sich von unten nach ganz oben bewegen – über die Dächer Roms. Um die Aussichtsplattform vom Petersdom zu gelangen, müssen 551 Stufen (es gibt einen Aufzug für die ersten 150 Stufen) gemeistert werden. Hier wird es zeitweise richtig eng, aber der Aufwand lohnt sich. Angekommen auf der Spitze der Kuppel bietet sich einem ein überragender Ausblick über die italienische Hauptstadt. Ein klares „TO DO“ in Rom.

Ein weiteres Highlight ist ein Besuch im Vatikanischen Museum. Beeindruckende Wandgemälde und eine Kunstsammlung von unschätzbarem Wert können hier besichtigt werden. Und auch, wenn sich hunderte von Menschen in eine Richtung bewegen darf ein Ziel nicht aus den Augen verloren werden.

Die Sixtinische Kapelle mit den Deckengemälden von Michelangelo. Ohne Worte einfach atemberaubend.

Was beim Vatikan-Ausflug dringend zu empfehlen ist: ZEIT.
Der Vatikan ist eines der Hauptziele eines jeden Rom-Besuchers und dies sollte bei der Planung beachtet werden.

Der Vatikan ist ein absolutes MUSS bei einem Rom-Besuch und zählt klar zum „Guten Zeug“.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.