Der „Botanist Islay Dry 22 Gin“.

Die schottische Insel Islay ist wohl eher vielen Whiskey Liebhabern bekannt. Die rund 619 km² große Insel ist die Heimat der Bruichladdich Destillerie.

Produziert wird neben Whiskey auch Gin, dessen Zutaten alle von der schottischen Insel Islay stammen.

Apfelminze, Birkenblätter, Blätter der Sumpf-Myrte, Kamille, Blüten der Ackerkratzdistel, Holunderblüten, Ginsterblüten, Heideblüten, Blüten des Weißdorns, Wacholderzapfen, Blüten des Labkrauts, Zitronenmelisse, Mähdesüß, Pfefferminzblätter, Beifußblätter, Blüten des Rotklees, Liebstöckelblüten, Rainfarn, Thymianblätter, Wasserminze, Weißklee und Blätter des Waldsalbeis .

Diese geben dem Gin die besonders gute Citrus-Note und daher ist er auch „pur“ ein wahrer Genuss.

Wer den Botanist Islay Dry 22 Gin als Gin Tonic genießen möchte, dem empfehle ich das Ganze mit Tonic von Thomas Henry (Edelflower) oder auch mit Tonic Monaco. Dazu Lemon Grass (am besten unten aufschneiden damit der Saft sich entfalten kann) oder mit Limetten (gerne auch Himbeeren) – natürlich als „on the rocks“.

Der Botanist Islay Dry 22 Gin – Ziemlich „Gutes Zeug“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.