FeliciS Gin

Wir bleiben heute im Süden der Republik und widmen uns dem FeliciS Gin von Daniel Lochbrunner aus Schwaben. Seine Philosophie beschreibt Daniel selbst so: 

Ich wollte einen Gin herstellen, der frisch und bodenständig zugleich schmeckt. Es war also schnell klar, dass mein Gin ein London Dry Gin wird, der sich auf die Wurzel des Gin-Gedanken konzentriert: Das unverwechselbare Aroma der Wacholderbeeren.

Seinen Namen bekommt der FeliciS Gin aus verschiedenen Ansätzen. Zu einem basiert er auf dem Namen von Daniels Sohn – Felix (lateinisch „felicis“). Dies bedeutet „der Glückliche“ und schon sind wir beim FeliciS – Der glückliche London Dry Gin angekommen. 

Optisch gefällt uns die 0,5 Liter Gasflasche sehr gut, da sie nicht die typische Gin-Flaschen Form mit sich bringt. Das Etikett ist modern, ein Wacholderzweig ziert die Vorderseite des 42 % Gins. 

In den Gin schaffen es neben Wacholder auch Koriander, Kardamom, Zimt, Zitronenschalen, Angelikawurzel und Zitronenverbene. Wir sind gespannt auf das Tasting und freuen uns endlich den FeliciS Gin zu öffnen.

Beim Nosing begegnet uns eine schöne klare Wacholdernote so wie wir es mögen. Auch die Zitrusaromen gesellen sich nach einigen Momenten dazu. Der Gin wirkt kräftig und etwas würzig in der Nase.

 Am Gaumen dominiert zuerst der Wacholder. Mit der Zeit werden die Zitrusaromen verstärkt und auch Koriander sowie Kardamom kommen zum Vorschein. Im Abgang ist dann auch der Zimt deutlich zu schmecken. Der Gin schmeckt pur sehr gut und hat ein schönes kräftiges Zusammenspiel der Komponenten. Wir probieren den FeliciS Gin auch pur auf Eis und auch hier gibt es eine klare Trinkempfehlung von uns. 

Aufgrund seiner ausgewogenen Wacholdernote haben wir uns beim Gin Tonic Test auf klassische Indian Tonics konzentriert. Mit einem Fever Tree oder Thomas Henry Tonic Water harmoniert der Gin jeweils sehr gut und die Aromen des Wacholders aber auch die Zitrusnuancen kommen gut zur Geltung. Der Zimt ist leicht zu erkennen und wir bekommen einen wunderbareren frischen Gin Tonic ins Glas. 

Der FeliciS Gin hält was er verspricht – er macht und glücklich. Ein tolles Destillat welches uns wirklich überzeugt hat. Ein Gin mit ausgewogener Wacholdernote und toller Abstimmung in der Auswahl der Botanicals. Ein Gin wie er sein sollte – willkommen beim „Guten Zeug“.

Die Fakten:

Name: FeliciS Gin
Land:  Deutschland (Schwaben) 
Alkohol: 42 %
Bottle: 0,5 Liter 
Botanicals: Wacholder, Zitronen, Zimt, Koriander, Kardamom, Zitronenverbene, Angelikawurzel
Tonics: Indian Tonic Waters von Fever Tree oder Thomas Henry

Mehr zum Ginhttps://www.felicis-gin.de/

*Der Gin wurde uns von FeliciS zur Verkostung zur Verfügung gestellt.