Franz von Durst Gin

Heute geht’s es mal wieder ab in die Alpenrepublik zu unseren Nachbaren aus Österreich. Genauer gesagt nach Vorarlberg zu Alexander Thurnher und Julian Egle und ihrem „Franz von Durst Gin“. 

Angefangen hat die Geschichte der beiden Österreicher „Limomachern“ mit personalisierten Limonaden. Individuelle stylische Etiketten mit Lifestyle-Charakter. Danach kam den beiden die Idee zum Tonic. Natürlich durfte mit der Zeit ein Gin im Sortiment nicht fehlen und so halten wir heute den Franz von Durst Gin in unseren Händen. 

Der Westen Dry Gin wird in einer regionalen Privatbrennerei hergestellt und bringt 42 % Alkohol aus die 0,5 Liter Glasflasche. Optisch gefällt uns der Österreicher sehr gut und wird selbst so definiert:

„Bunt und auffällig, wie wir Menschen alle sind. Die Mauerstruktur steht für Trennung von Äußerlichkeiten und Innerem. Die Farben sind abgestimmt auf die 6 verschiedenen Designs unseres Tonic Waters. Auf dem Rücketikett findet sich eine spielerische Umsetzung eines “Maßbands”.“ 

Natürlich darf jetzt der Blick in die Flasche die fehlen. In den Gin kommen neben Wacholder auch Holunderbeeren, Angelikawurzel, Süßholz, Orangenschalten und Hopfen. Die Botanicals werden alle von österreichischen Lieferanten sorgfältig ausgewählt was uns sehr gut gefällt.

Beim Öffnen der Flasche begegnet uns eine sehr angenehme Wacholdernote, welche dann mit süßlichen Aromen untermalt wird. Den Hopfen selbst spüren wir in der Nase nicht und sind gespannt ob dieser am Gaumen zur Geltung kommt.

Und siehe da im Mund haben wir wiederum eine schön Wacholdernote mit süßlichen Aromen. Auch die Orange kommt zur Geltung gepaart mit den Aromen des Holunders. Den Hopfen können wir auch leicht erahnen. Der Gin wirkt sehr angenehm und weich. 

Natürlich haben wir beim Gin Tonic Test auf das eigene Franz von Durst Tonic zurückgegriffen. Optisch sind die Tonics natürlich wirklich sehr „geil“. Zusammen mit dem Gin erhalten wir einen wirklich super harmonierenden Gin Tonic der durch frische und fruchtige Noten überzeugen kann. 

Die Österreicher verstehen ihr Handwerk und haben mit dem Franz von Durst Gin und auch den dazugehörigen Tonics ein echt gutes Team auf den Markt geschmissen. Der Gin überzeugt ebenso wie das Tonic. Ein super Longdrink der zur jeder Jahreszeit passt! Willkommen beim „Guten Zeug“. 

Die Fakten:

Name: Franz von Durst Gin
Land: Österreich (Vorarlberg)
Alkohol: 42  %
Bottle: 0,5 Liter Glasflasche
Botanicals: Wacholder, Orangenschalen, Angelikawurzel, Süßholz, Holunderbeeren, Hopfen Tonics: Franz von Durst Tonic
Mehr zum Gin: https://www.franzvondurst.at/

*Limomacher EFT hat uns den Gin zur Verfügung gestellt.