Auf nach Hirschberg

Auch heute wollen wir euch einen besonderen Tropfen vorstellen und dafür geht unsere Reise nach Hirschberg in Rheinland-Pfalz. 90 km von Frankfurt entfernt ist der Hirschberg Gin zu Hause. Hinter ihm stehen Simon Gunnemann und Max Weiß. Der Gin wird in kleiner Charge in einer Familienbrennerei in Handarbeit hergestellt.

Vom Design gefällt uns der 47 % Gin auf den ersten Blick sehr gut. Eine schlichte 0,5 Liter Glasflasche mit schönem Etikett liefern einen guten ersten Eindruck. Auf der Vorderseite finden wir neben dem Alkoholgehalt, der Flaschengröße und ein paar Informationen zum Destillat auch einen Hirsch, dessen Geweih zu Ästen wächst. Den Schriftzug „Hirschberg“ finden wir sowohl vorne als auch hinten auf der Flasche, wobei wir hinten noch folgende Information erhalten:

„Hirschberg Gin stammt aus einer kleinen Familienbrennerei am Rand des Westerwaldes. In dem Dorf mit Ausblick auf die Schaumburg und den Taunus entstand die Idee, einen klassischen Gin mit natürlichen Botanicals in kleiner Stückzahl zu fertigen.“

Neben Wacholder finden auch Bitterorangen, Lavendel und Zitrusfrüchte den Weg in die Flasche. Andere Botanicals die beim Hirschberg Gin zum Einsatz kommen werden nicht kommuniziert und bleiben geheim.

Bevor wir den Hirschberg Gin verkosten starten wir wie üblich erstmal mit unserem Nosing. Neben der sehr leichten Wacholdernote entnehmen wir klare Zitrusaromen in der Nase. Die Aromen von Zitrusfrüchten dominieren unser Nosing und wir sind gespannt, ob das Tasting zum gleichen Urteil kommt.

Im Mund erkennen wir eine deutliche aber angenehme Schärfe. Diese liefern sicherlich die 47 % des Gins. Kurz darauf können wir die Zitrusaromen gut schmecken, welche den Geschmack des Hirschberg Gins dominieren.

Bei unserem Gin Tonic Test haben wir ein Fentiman´s Herbal Tonic Water verwendet. Vor allem die Limettenblüten im Tonic harmonieren wunderbar mit den Zitrusaromen des Gins. Wir bekommen einen frischen und sommerlichen Gin Tonic, den wir wärmstens empfehlen können. Weiter können wir zum Hirschberg Gin klassische Indian Tonics empfehlen wie Thomas Henry oder auch ein Aqua Monca Tonic Water.

Der Hirschberg Gin ist ein weiterer deutscher Gin der zu überzeugen weis. Eine schöne Zitrusnote macht ihn zu einem wunderbaren Gin, der sich perfekt mit einigen Tonic Water mixen lässt. Modernes und schlichtes Design gepaart mit Qualität in der Flasche macht ihn definitiv zum „Guten Zeug“!

 

Die Fakten:

Name: Hirschberg Gin
Land: Deutschland (Hirschberg)
Alkohol: 47 %
Bottle: 0,5 Liter
Botanicals: Wacholder, Zitrusfrüchte, Lavendel (und weitere geheime Zutaten)
Tonics: Fentisman´s Herbal Tonic, Thomas Henry Tonic Water, Aqua Monaco Tonic Water

Mehr zum Tonka Gin: www.hirschberg-gin.com


* Hirschberg Gin hat uns den Gin für unseren Test zur Verfügung gestellt