Hey Siegfried – Was geht?

Ab ins Rheinland, genauer gesagt zum SIEGFRIED Rheinland Dry Gin. Laut Hersteller spielt die Nibelungen Sage eine tragende Rolle. Warum? Als Siegfried damals im Drachenblut badete, fiel ihm ein Lindenblatt auf den Rücken. Und genau diese Lindenblüte ist das Leit-Botanical und erzählt somit die Geschichte seines Gins.

Gin aus der HEIMAT

Unsere Reise nach guten Gins geht weiter und zwar nach Schwaigern in Baden-Württemberg. Hier sind die drei Freunde Rouven Richter, Raphael Heiche und Marcel Eßlinger mit ihrem HEIMAT GIN zu Hause. Die ländliche Gegend mit vielen Streuobstwiesen prägt den Gin der drei besten Freunde.

The Purest Gin

Ab in den Norden, und zwar in Richtung Flensburg zu Amando Ortiz IV und seinem ORTIZ IV PUREST GIN. Die Inspiration für seinen Gin holte sich der Bartender von seinem Großvater, welchen er als Junge schon beim „Genuss von Gin“ beobachtet hatte. Der London Dry Gin wird in mehrfacher Destillation hergestellt und bekommt somit den Namenszusatz…

August Gin aus Augsburg

Ab nach Schwaben und zwar nach Augsburg zu Christoph Steinle und seinem August Gin. Seinem Namen hat der 43 % Gin von Kaiser Augustus, der sich damals mit seiner Armee dort niederließ, wo Augsburg sich heute befindet. Die 0,7 Liter Glasflasche gefällt uns sehr gut und auch das Design macht einen schönen ersten Gesamteindruck.