Sankt Anna Gin

Wir schauen heute nach Ostwestfalen, genauer gesagt nach Verl zu Nico, Tim & Markus und ihrem Sankt Anna Gin. Die drei Freunde haben seit einem Jahr an ihrem eigenen Gin getüftelt welcher nun endlich am Markt erschienen ist. Nach unzähligen Versuchen war das Destillat endlich perfekt und wurde durch die Verwendung von verschiedenen Botanicals finalisiert. 

Optisch gefällt uns der Sankt Anna Gin schon mal sehr gut insbesondere die Farbgebung. Die 0,5 Liter Flasche bringt 42 Prozent aufs Etikett. Auf der Vorderseite finden wir ein schönes blaues Etikett mit einer Silhouette einer Frau mit Glas sowie den Schriftzug „Sankt Anna“ – Ostwestfale Dry Gin. Auf der Rückseite finden wir noch ein paar Informationen zum Gin sowie die Flaschennummer welche händisch aufgetragen wird.

Über die Botanicals haben uns die drei Freunde kaum was verraten. Beim unserem Tasting und Nosing denken wir aber, dass wir einige Zutaten gut zuordnen konnten. Natürlich alles ohne Beleg und auf unsere Erfahrung vertraut. Neben Wacholder werden Zitrusfrüchte wie Limetten und Ingwer verarbeitet, als auch Brom- und Heidelbeeren finden den Weg in den Gin. Wir denken auch das Koriander als Botanical verwendet wird. 

In der Nase wirkt der Gin sehr angenehm. Die schöne Wacholdernote wird durch Zitrusnoten und fruchtige Nuancen begleitet. Ein toller Geschmack in der Nase der sich hoffentlich im Glas wiederfindet. 

Und so ist es! Am Gaumen treffen Frucht- und Zitrusaromen auf eine angenehme Wacholdernote. Der Koriander ist auch spürbar und wir erkennen einen Schuss Ingwer sowie die fruchtigen Beeren. Ein absoluter Volltreffer! Der Gin wird sogleich pur auf Eis verkostet und überzeugt.

Beim Gin Tonic Test haben wir aufgrund der feinen und schönen Zitrus- und Fruchtnoten auf ein klassisches Indian Tonic zurückgegriffen. In dieser Kombination erhalten wir einen wunderbaren und frischen Gin Tonic der jeden Gin-Lieberhaber überzeugen sollte.

Die drei Freunde aus Ostwestfalen bringen einen tollen deutschen Gin mit wunderbaren Geschmack auf den Markt. Die Aromen im Destillat überzeugen pur und im Gin Tonic und gehören absolut zum „Guten Zeug“. 

Die Fakten:

Name: Sankt Anna Gin
Land: Deutschland (Nordrhein-Westfalen)
Alkohol: 42 %
Bottle: 0,5 Liter Glasflasche
Botanicals: wir vermuten Wacholder, Limetten, Ingwer, Brombeeren, Heidelbeeren, Koriander und andere Zutaten 
Tonics: klassische Indian Tonics wie Thomas Henry oder Fever-Tree

Mehr zum Ginwww.sanktannagin.de

*Der Gin wurde uns von Sankt Anna zur Verfügung gestellt.