Skin Gin Tea Kiss

Heute geht es wieder mal ab in den Norden der Republik und zwar vor die Tore Hamburgs zu Martin Birk Jensen und seinem Skin Gin. Wir haben uns vor paar Jahren schon den ersten Skin Gin genauer angesehen und heute wollen wir euch den Skin Gin Tea Kiss etwas genauer unter die Lupe nehmen. 

Die Flaschen von Skin Gin werden handverarbeitet und sind ein echter Hingucker. Die Lederoptik fühlt sich einfach toll an und der Gin wirkt dadurch absolut hochwertig. Die perlmuttfarbende Optik harmoniert mit den Goldtönen einfach wunderbar. Dazu kommt das auf der Vorderseite der 0,5 Liter Flasche ein Kreis ausgestanzt ist und man das rötliche Destillat sehen kann. Ein wirklich mehr als gelungenes Design und allein die Flasche liefert große Vorfreude auf unser Tasting. 

Davor wir aber den Skin Skin Tea Kiss öffnen wollen wir einen Blick in den Gin werfen. Im 42 % Destillat finden neben Wacholder auch Zitrone, Koriander, Pink Grapefruit, Limette, Orange, marokkanische Minze, Apfel, Pfirsich, Hibiskus und Hagebutte ihren Platz. Wir sind gespannt wie diese 11 Botanicals harmonieren und erwarten einen fruchtigen und sommerlichen Gin im New Western Style. 

Beim Öffnen des Skin Gin Tea Kiss begegnet uns eine dezente Wacholdernote die sofort durch die marokkanische Minze befeuert wird. Gleich im Anschluss folgt eine fruchtige Note, bei der sich der Hibiskus klar in Stellung bringt. Auch die leichten Zitrusnaromen dürfen wir jetzt vernehmen. Endlich ist es soweit und wir schenken ein zum Tasting. 

Unser Nosing bestätigt sich im Tasting absolut. Der Gin wirkt fruchtig und wir haben sofort einen leichten „Früchtetee“ im Kopf. Die marokkanische Minze untermalt den fruchtigen Geschmack besonders gut und sorgt für etwas Frische. Der Wacholder ist leicht zu erkennen spielt aber eindeutig eine Nebenrolle. Im Abgang kommt auch die Hagebutte, der Hibiskus und die Pfirsiche stärker zum Einsatz welche von Zitrusaromen begleitet werden. Der Gin macht einen sehr fruchtigen Eindruck und ist im Abgang sehr angenehm. Wir gehen ist die zweite Runde und setzen den Skin Gin Tea Kiss auf Eis und können das Destillat auch pur „on the rocks“ empfehlen. Es macht richtig Spaß die Botanicals herauszuschmecken. 

Was wäre das Gute Zeug ohne seinen klassischen Gin Tonic Test? Und so holen wir uns erstmal Verstärkung von einem Thomas Henry Tonic Water. Der Gin und das Tonic harmonieren sehr gut und wir bekommen einen sehr sommerlichen und fruchtigen Gin Tonic ins Glas. Wer dem Gin etwas mehr Entfaltung geben möchte, dem empfehlen wir ein mediterranes Tonic. Bei dieser Variation können sich die Botanicals im Gin Tonic stärker entfalten und ihr habt mehr vom eigentlichen Destillat. Zu guter Letzt haben wir uns das neue Thomas Henry Botanical Tonic Water noch zur Verstärkung geholt. Auch dieses Tonic harmoniert wunderbar mit dem Skin Gin. Also liebe Gin Freunde ihr habt einiges zu tun! 

Der Skin Gin Tea Kiss ist kein klassischer Gin und umso mehr finden wir ihn sehr gelungen. Oft haben wir das Problem bei New Western Gins, dass diese jegliche Beziehung zum Gin verloren haben, was aber hier nicht der Fall ist. Für einen fruchtigen und sommerlichen Gin Tonic finden wir den Tea Kiss aus dem Norden der Republik eine wunderbare Wahl und freuen uns ihn beim „Guten Zeug“ begrüßen zu dürfen. 

Die Fakten:

Name: Skin Gin Tea Kiss
Land: Deutschland (Hamburg)
Alkohol: 42 %
Bottle: 0,5 Liter Glasflasche
Botanicals: Wacholder, Zitrone, Koriander, Pink Grapefruit, Limette, Orange, marokkanische Minze, Apfel, Pfirsich, Hibiskus und Hagebutte (insgesamt 11 Botanicals)
Tonics:
 Thomas Henry Indian Tonic Water & Botanical Tonic Water sowie mediterrane Tonics

Mehr zum Gin: www.skin-gin.com

*Skin Gin hat uns den Gin für unseren Test zur Verfügung gestellt