Woodland Sauerland Dry Gin

Unsere Reise zu den guten Gins setzten wir diese Woche im Sauerland vor und machen Halt bei den Jungs von Woodland Sauerland Dry Gin. Die Jungs, das sind Matthias Czech, Till Braukmann, Olfas Baumeister, Andreas Schulte, Dr. Moritz Dimde und Gregor Biedrzycki. Zuhause ist die Sauerland Distillers GmbH in Lüdenscheid, Nordrhein-Westfalen.  Gebrannt wird überigends in der Märkischen Spezialitäten-Brennerei in Hagen-Dahl, wo zum Beispiel auch der Hausberg Gin hergestellt wird. 

Beschrieben wird der Sauerland Dry Gin von den Jungs selbst so:

Woodland ist ein echter Dry Gin aus dem waldig geprägten Mittelgebirge des Sauerlandes. Die überwiegend heimischen Botanicals machen den einzigartigen Geschmack dieses Sauerländer Destillats aus.

Optisch weiß der Woodland Sauerland Dry Gin zu überzeugen. Die 0,5 Liter Glasflasche im Stil einer Apotherflasche ist ein Klassiker der uns schon immer gefiel. Das Design des Etiketts ist modern und schlicht, welches sehr edel wirkt und Qualität vermittelt. „Handcrafted und Unfiltered“ bringt der  Gin 45,3 % aufs Etikett. Auf der Rückseite gibt es ein paar Infos zum Gin sowie Abfülldatum und die Batch- als auch Flaschennummer. Auf der Innenseite des Etiketts finden wir eine Darstellung der Schlacht von Worringen, den Kampf der Konfessionen im Sauerland. 

Und schon sind wir beim Blick in das Destillat. Neben Wacholderbeeren, treffen wir hier Fichtenspitzen, Brennnessel, Sauerampfer (das Wildgemüse wird auch als Heilpflanze verwendet), Baumpilz, Zitrusfrüchte und Löwenzahnwurzel. Aufgrund dieser interessanten Botanicalauswahl erwarten wir einen etwas herberen Gin. 

Beim Öffnen der Flasche begegnet uns eine wunderbare „Waldnote“. Der Wacholder nimmt hier eine begleitende Rolle ein. Wir riechen förmlich den Wald, die Fichten und bekommen Besuch von angenehmen Zitrusaromen. Ein toller Geruch und einzigartig im Zusammenspiel. Das Tasting darf kommen!

Am Gaumen bestätigt uns unser Nosing. Wir spüren den Wald in unserem Mund. Die „floralen“ und „waldigen“ Noten harmonieren perfekt mit Wacholderaroma und leichten Zitrusnuancen. Der Gin wirkt sehr mild und hinterlässt einen starken Eindruck. 

Natürlich greifen wir jetzt zum Tonic. Mit ordentlich Eis und einem 1724 Tonic Water bereiten wir einen schönen Gin Tonic vor. Das Tonic und der Gin harmonieren im Zusammenspiel wirklich perfekt. Der Gin behält sich seine tollen Aromen bei und das Tonic unterstützt das Ganze. Eine absolute Trinkempfehlung. Wer noch mehr Gin spüren möchte, den empfehlen wir mediterrane Tonics zum Woodland Dry Gin. 

„So schmeckt das Sauerland“. Wir sind vom Woodland Dry Gin völlig überzeugt worden. Ein toller Gin mit wunderbaren Aromen und einer sehr guten Auswahl an Botanicals. Der Gin überzeugt uns pur und auch als Gin Tonic. Der Woodland Dry Gin gehört definitiv zum „Guten Zeug“. 

Die Fakten:

Name:  Woodland Sauerland Dry Gin 
Land: Deutschland (Nordrhein-Westfalen)
Alkohol: 45,3 %
Bottle: 0,5 Liter weiße Glasflasche 
Botanicals: Wacholder, Brennnessel, Fichtenspitzen, Sauerampfer, Löwenzahnwurzel, Zitrusfrüchte 
Tonics: 1724 Tonic Water & leichte Tonics 
Mehr zum Gin: www.woodland-gin.com

Die Sauerland Distillers GmbH hat uns den Gin kostenlos zum Test zur Verfügung gestellt.