European Craft Club

Heute wollen wir euch nicht nur einen Gin vorstellen, sondern auch einen Gin Club für  Einsteiger & Ginthusiasten. Dazu schauen wir nach Saarbrücken zu Steffen Telch & Moritz Wüstenberg, die diesen Club ins Leben gerufen haben. Der European Craft Club liefert monatlich ab 33,- Euro einen Gin samt Filler und Rezeptideen vor deine Haustür. Hierbei könnt ihr wählen, ob ihr jeden, jeden zweiten oder jeden dritten Monat eine Box erhalte wollt. Darüberhinaus gibt es auch ein Flex-Abo oder eine einmalige Box. Was sich natürlich anbietet ist das Geschenk-Abo des Clubs, welches ihr an eure liebsten “Gin-Freunde” verschenken könnt. Wir haben die erste Box vorlegen und finden das Packaging schon sehr schön, eine passende Verpackung mit einem tollen Gin aus Finnland. Mehr über den European Craft Club findet ihr hier: www.europeancraftclub.com

Im Booklet finden wir jede Menge Informationen und super Rezeptideen, die auf den Gin perfekt abgestimmt sind. Und landen wir jetzt auch schon beim ersten Gin in der ersten Box – dem Artic Blue Gin aus Finnland. Mikko Spoof und Kimmo Koivikko und hatten die Idee ein Stück pur Natur aus Finnland in einen Gin zu packen – den Artic Blue Gin. 

Optisch gefällt uns der Finne sehr gut. Ein frisches und modernes Flaschendesign welches 46,2 Prozent auf die 0,5 Liter Glasflasche bringt. 

In das Destillat schaffen es neben Wacholderbeeren auch, arktische Heidelbeere, Ingwer, Koriandersamen, Angelikawurzel, Zitronen, Hollunder, Fichtennadel, Lavendel und Zimt. Wir sind gepsannt auf den Gin und erwarten eine kräftige skandinavische Note. 

Beim Öffnen der Flasche begegnen uns eine feine Wacholdernote die schnell mit einer “waldigen” Note bespielt wird. Hier kommt die Fichennadel zum Einsatz. Auch Zitrusnoten und fruchtige Nuancen der Beeren können wir riechen. Lasset das Tasting beginnen.

Am Gaumen bestätigt sich das Nosing. Eine schöne Wacholdernote wird durch Zitrusnuancen untermalt. Wir bekommen wieder eine feine waldige Note und auch die Beeren sowie der Lavendel kommen zur Geltung. Eine feines und hochwertiges Destillat, welches uns hier die Jungs von European Craft Club mit ihrer ersten Box präsentieren. Der Gin ist trotz seiner 46,2 % recht mild im Abgang und auch pur ein toller Genuss.

Beim Gin Tonic Test greifen wir auf das Doctor Polidori Dry Tonic Water zurück welches als Filler mit der Box geliefert worden ist. Das Tonic harmoniert sehr gut mit dem Gin aus dem Norden und untermalt die Botanicals und verschiedenen Nuancen des Gins. Ein wirklich starke Kombination. Wir testen auch klassische Indian Tonics mit dem Artic Blue Gin und können auch hier eine klare Trinkempfehlung abgeben. 

Das Konzept geht auf. Unsere erste Box vom European Craft Club überzeugt uns. Die Aufmachung und das Konzept sind stimmig mit dem Inhalt der Box. Der Artic Blue Gin ist ein wunderbares Destillat aus dem Norden Europas welches uns pur und als Gin Tonic absolut überzeugt hat. Wir freuen uns den European Craft Club und den Artic Blue Gin beim “Guten Zeug” willkommen zu heißen. 

Die Fakten:

Name Club: European Craft Club
Name Gin: Artic Blue Gin
Land: Deutschland (Club) und Finnland (Gin)
Alkohol: 46,2 %
Bottle: 0,5 Liter Glasflasche
Botanicals: Wacholder, arktische Heidelbeere, Ingwer, Koriandersamen, Angelikawurzel, Zitronen, Hollunder, Fichtennadel, Lavendel und Zimt
Tonics: Doctor Polidori Dry Tonic Water und klassische Indian Tonics wie Thomas Henry

Mehr zum Club: https://europeancraftclub.com

*Der European Craft Club  hat uns die Box und den Gin für unseren Test zur Verfügung gestellt